Die Heizkostenverordnung

Die Heizkostenverordnung

Die jahrzehntelang gewohnte, formelbasierte Ermittlung des Energiebedarfs für die Warmwasseraufbereitung, über das Heranziehen der Warmwassermenge, ist seit dem 01.01.2014 nicht mehr zulässig und macht Ihre Heizkostenabrechnung angreifbar. Mit der Novelle der Heizkostenverordnung ist nunmehr der Einbau eines Wärmezählers zur exakten Messung des Energiebedarfs für die Warmwasseraufbereitung notwendig.


Dieser kann in die bestehenden Abrechnungsstrukturen eingebunden werden. Folgende zulässige Heiznebenkosten können in einer Heizkostenabrechnung enthalten sein:

– 11% Amortisierung der Messgeräte
– Bedienung, Wartung und Pflege, Heizungskundendienst
– Betriebsstrom Heizung
– Eichgebühren
– Gerätemiete
– Immissionsmessung
– Kaminfegen/Schorsteinfeger
– Kesselreinigung
– Tankreinigung
– Kosten der Verbrauchserfassung (Ablesung)

Weitere Informationen finden Sie bei www.eddi24.de

Sparen Sie bares Geld und wechseln jetzt Ihre Heizung!
Kompetente Beratung & Badplanung
Barrierefreiheit – Bäder mit System

Kontakt

Bürozeiten

Montag – Donnerstag:
7.15-16.30 Uhr 

Freitag:
7.15-14.30 Uhr
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.


WEITER

X

Hinweis für Notrufnummer

Notruf Nummer für unsere Bestandskunden.

Sie sind Bestandskunde bei uns? Dann helfen wir Ihnen gerne wenn sie bei unserem Notruf anrufen.


Als Bestandskunde anrufen.